Donnerstag, 20. April 2017

Rezension: The best Goodbye - Ganz nah

Band 1: Rush of Love - Too-Far Reihe: Rush of Love - Verführt 
Band 2: Rush of Love - Too-Far Reihe: Rush of Love - Erlöst
Band 3: Rush of Love - Too-Far Reihe: Rush of Love - Vereint
Band 4: Rush too Far - Erhofft
Band 5: Twisted Perfection - Ersehnt
Band 6: Simple Perfection - Erfüllt
Band 7: Chance-Reihe: Take a Chance - Begehrt
Band 8: Chance-Reihe: One more Chance - Befreit
Band 9: You were Mine - Unvergessen
Band 10: Kiro's Emily - Für immer (Norvella)
Band 11: When I'm Gone – Verloren
Band 12: When You're Back – Gefunden
Band 13: The Best Goodbye - Ganz nah
Band 14: Up in Flames – Entbrannt
Band 15: Love Hurts – Für immer und ewig
Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 271 Seiten

Das Buch "The Best Goodbye - Ganz nah" ist der 14. Band der Rosemary Beach Reihe und wurde geschrieben von Abbi Glines. In dieser Geschichte geht es um River 'Captain' Kipling und dem Mädchen Rose Henderson. Captain ist uns bereits aus dem Vorband bekannt.

River bzw Captain möchte endlich sein Leben ändern und eröffnet ein neues Restaurant in Rosemary Beach. In seiner Vergangenheit hat er schwere Dinge erleben müssen. Er ist bei Adoptiveltern aufgewachsen sind. Er hat auch einen Menschen verloren den er sehr geliebt hat.. Dann lernt er allerdings Rose Henderson kennen. Sie erinnert ihn an seinen schmerzlichen Verlust in der Vergangenheit und trotzdem weiß er nicht genau wieso. 

Rose Henderson ist die neue Kellnerin in dem neuem Restaurant in Rosemary Beach. Sie hat eine junge Tochter und hatte es nicht einfach in ihrer Vergangenheit. Rose ist nach Rosemary Beach zurück gekehrt um den Vater ihrer Tochter zu finden. 


Das Buch ist aus der Sicht von Rose und River geschrieben. Die Sichtweise wechselt jedes Kapital. Innerhalb der Kapital gibt es auch oft einen Rückblick auf Momente in der Vergangenheit. Dadurch lernen wir die Vergangenheit von River und Rose kennen. Als Leser erfährt man also relativ schnell, welche Verbindung zwischen River und Rose besteht. Dennoch gibt es Erlebnisse die man gemeinsam mit den Personen erfährt.

Die Tochter von Rose heißt Franny und ist neun Jahre alt. Sie hat dafür gesorgt das ich öfters in dem Buch lächeln musste. Allgemein empfand ich das Buch als sehr ernst und dennoch spannend. 

In dem 14. Band der Rosemary Beach Reihe treffen wir auf einige alte Bekannte Personen. Wir treffen auf Blaire, Reese und Mase. Dadurch kann man nochmal sehen was die Autorin mit den Personen weiterhin gemacht hat. Es fügen sich auch nun einige Verbindungen zwischen den ganzen Personen aus den vielen Bänden der Reihe. Dieses kann jedoch verwirrend sein, wenn man eine große Pause zwischen den Büchern macht.


Das Buch "The best Goodbye - Ganz nah" hat mir recht gut gefallen. Diese Geschichte war sehr ernst und hat mich dadurch zum Nachdenken gebracht. Ich hatte leider oft Schwierigkeiten mich an Ereignisse aus vorherigen Bänden zu erinnern. Ich werde jetzt zeitnah den 15. Band lesen, damit ich keine Schwierigkeiten habe. Das Wiedersehen mit alten bekannten Personen hat mir sehr gut gefallen, da man dadurch die Entwicklung sehen konnte. Die kleine süße Franny hat die ganze Geschichte noch etwas versüßt. Die sexuellen Szenen sind in diesem Buch sehr runtergefahren worden. Ich empfand das Ende des Buches nur leider sehr plötzlich. Mir hat dieser Band gut gefallen, da er einfach mal etwas anderes war als die vorherigen Bände. Mir fällt es leider schwer eine passende Rezension zu schreiben ohne zu spoilern. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen